Sachverhaltsdarstellung

Am Sonntagmorgen wurden wir von einer anonymen Person per Facebook auf besagtes Video hingewiesen. Nachdem wir umgehend die Polizei verständigten wurden die Ermittlungen seitens der Polizei aufgenommen. Bereits nach nicht einmal zwei Stunden konnten die vier Täter ausgeforscht und gefasst werden! Darüber wurden wir umgehend informiert.

Die vier Täter sind KEINE FEUERWEHRMITGLIEDER und gehören auch nicht dem Feuerwehrumfeld an!!!
Da sich die Tat außerhalb des Bewerbs- und Festgeländes ereignete, kann zurzeit auch nicht gesagt werden ob die Tat überhaupt einen Bezug zu den Feuerwehrleistungsbewerben hat oder nur zufällig zeitgleich stattfand.

Um die offenen Fragen aus den unzähligen Social Media Kanälen zu antworten:
Für die Bestrafung der Täter ist es lt. Polizei irrelevant wer das Opfer ist bzw. woher es ist, es ist auch irrelevant ob und welchen Migrationshintergrund die Täter haben.

Hier auch ein Link zur Stellungnahme des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

 Fundstelle

 

Bei über 10.000 Teilnehmern kommt es immer wieder vor, dass man was verliert.

Daher haben wir auch eine Fundstelle eingerichtet.

Update:
Alle Fundstücke sind bis Mittwoch Abend, 03.07.2019 ca. 18:00 Uhr, im Büro der Organisationsleitung in der alten Sportplatzkantine abzuholen. Das Büro ist zwischen Festhalle und Bewerbsplatz, links beim Eingang.
Für eventuelle Fragen:
VR Ernst Hofstetter
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Telefon: +43 676 86141004

Für die Zeit danach werden wir vorr. eine eigene Hotline einrichten.

Die 69. Landesfeuerwehrleistungsbewerbe sind eröffnet.

Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner hat pünktlich um 14 Uhr und bei bestem Sonnenschein die diesjährigen Bewerbe eröffnet.
Zudem konnte er einige Ehrengäste wie den Bürgermeister von Traisen, Herbert Thumpser und Landesrat Ludwig Schleritzko bereits am Bewerbsplatz begrüßen.

Unterkategorien

unsere starken Partner