Während in Wien die letzten Vorbereitungen zum City-Marathon 2019 abgeschlossen wurden, wurde in und um Traisen am Samstag dem 6. April ein Marathon anderer Art absolviert. Das erweiterte Organisationsteam rund um LFR Anton Weiss besichtigte (fast) alle Orte die für den 69. Landesfeuerwehrleistungsbewerb wichtig sind.

Es wird bei diesem Bewerb ein Novum geben, erstmals werden zwei Festkanzleien aufgebaut sein. Für alle Bewerbsteilnehmer die aus Richtung St. Pölten kommen, wird eine Festkanzlei im Wilhelmsburger Gewerbegebiet eingerichtet, für die Teilnehmer aus Richtung Baden, Wr. Neustadt, usw. wird eine Festkanzlei im Feuerwehrhaus Wiesenfeld errichtet.

Der Grund für die 2. Festkanzlei ist, dass der ganze Verkehr durch den Ort damit verringert werden soll da die Bundestraße 18 für den Staffellauf gesperrt wird und der Verkehr deshalb nur über die Ortsdurchfahrt möglich ist.

Die beiden Traisner Sportplätze sind in einem optimalen Zustand und lassen einen schönen und schnellen Bewerb erhoffen. Auch das "Rundherum" präsentiert sich bereits in bestem Zustand so dass die Bewerbe eigentlich Morgen beginnen könnten. Natürlich müssen noch kleinere Umbauten vorgenommen werden, wie zum Beispiel eine Abfahrtsrampe zu den Parkplätzen oder eine zweite Absicherung zum Brunnenschutzgebiet, aber grundsätzlich sind alle Bereiche bestens vorbereitet.

Das Brunnenschutzgebiet, das sich in unmittelbarer Nähe zum Zeltplatz und dem Parkplatz befindet, stellt die Organisatoren noch vor eine Herausforderung - so muss eine zweite Umzäunung aufgebaut werden um die Teilnehmer und die Besucher möglichst von diesem Bereich fernzuhalten. Auch wird eine Videoüberwachung aufgebaut werden um eventuelle Verunreinigungen dokumentieren und ahnden zu können.

Deshalb schon jetzt die Bitte des Veranstalters vor allem diese Bereiche so zu behandeln wie wir alle unser Lebensmittel haben möchten: "Rein und Sauber"!

Die 24 Feuerwehren des Bezirkes stecken mitten in den letzten organisatorischen Vorbereitungen, in wenigen Wochen wird mit den eigentlichen Aufbauarbeiten begonnen werden. Auch die 14 Bürgermeister der Gemeinden des Bezirkes sind mitten in der Vorbereitung, ein weiteres Novum wird sein das die Bürgermeister einen eigenen Verkaufsstand über alle drei Tage in unmittelbarer Nähe zu den Bewerbsplätzen, betreiben werden.

Text und Fotos: HBI Christian Teis (Presse 11), BFKDO Lilienfeld

unsere starken Partner